Aktuelles

Aktuelle Informationen

 

03.05.2016 - 17.30 Uhr

Erfreuliche Messergebnisse

Sehr verehrte Eltern,

das Schulamt, die Schulleitung, die Lehrer und der Elternbeirat sind sehr erfreut über die Ergebnisse der Messungen. Das Schulamt bedankt sich bei der Krisenbewältigung vor Ort bei allen Beteiligten.

Weitere Informationen entnehmen sie bitte der Startseite der Stadt Puchheim.

 

Für den Unterricht in dieser Woche gilt folgendes:

Am Mittwoch, den 4.5.2016 wird noch einmal das Notfallprogramm gefahren.

Am Freitag, den 6.5.2016 findet wie geplant der Lesetag statt. Schulschluss ist um 11.20 Uhr. Die Kinder treffen sich am Freitag wie iin der Aula und gehen dann in Ihre Klassenzimmer. Die Lehrer erzählen den Kindern morgen den Ablauf des Lesetages.

 

Nochmals vielen Dank für Ihr Verständnis und die gute Unterstützung.

Die Schulleitung und der Elternbeirat

 

 

01.05.2016 - 20.30 Uhr

Noch keine neuen Messergebnisse

Liebe Eltern,

leider liegen uns von der Stadt Puchheim noch keine Messergebnisse vor. Sobald wir genaue Messergebnisse haben, werden wir Ihnen diese auf der Homepage und über den Elternbeirat mitteilen.

 

 

29.04.2016 - 12.15 Uhr

Unterricht für die Grundschule am Gernerplatz bis auf Weiteres

Sehr geehrte Eltern!

Ab Montag, den 2.Mai 2016 haben alle Kinder jeden Tag von 8.00 Uhr bis 12.15 Uhr Unterricht bei Ihrer Klasslehrerin oder ihrem Klasslehrer. Die Kinder gehen um 12.15 Uhr in den Hort, die Mittagsbetreuung oder nach Hause.

Für die 4a, 4b und 4c gilt:

Die Schüler treffen sich um 7.45 Uhr am Spielplatz und gehen von dort zu Fuß mit ihren Lehrerinnen in die Grundschule SÜD und sind wieder um 12.15 Uhr an der Grundschule am Gernerplatz.

 

Für die 3a, 3b und 3c gilt:

Die Schüler treffen sich um 7.45 Uhr am Spielplatz und fahren dann mit ihren Lehrerinnen mit dem Bus an die Grundschule am Gröbenbach in Gröbenzell. Der Bus bringt sie pünktlich um 12.15 Uhr wieder an die Grundschule am Gernerplatz.

Für die 3/4a und 3/4b gilt:

Die Schüler treffen sich um 7.45 Uhr am Spielplatz und gehen von dort zu Fuß mit ihrer Lehrerin und ihrem Lehrer ins Gymnasium Puchheim und sind wieder um 12.15 Uhr an der Grundschule am Gernerplatz.

 

Für die 1a, 1b, 1c, 2a, 2b und 2c gilt:

Die Schüler treffen sich um 7.45 Uhr am Verkehrsübungsplatz vor dem Schwimmbad mit ihren Klasslehrerinnen. Mit diesen gehen sie dann in den Hort und werden von dort um 12.15 entlassen.

 

Für die 1d, 1/2a und 1/2b gilt:

Die Schüler treffen sich um 7.45 Uhr vor dem Container mit ihren Klasslehrerinnen und gehen dann in diesen und werden von dort um 12.15 Uhr entlassen.

 

Wir bitten Sie Ihre Kinder pünktlich in die Schule zu schicken.

Die Kinder kommen mit ihrem Schulranzen in die Schule. Es werden bis auf weiteres keine Proben geschrieben, Fachunterricht findet nicht statt. Hausaufgaben bekommen die Kinder auf.

Die Kinder sind auch versorgt, wenn ihre Klasslehrkraft erkranken sollte.

Für die Kinder der Mittagsbetreuung sind Räume in der Mittelschule reserviert. Die Kinder bekommen ganz regulär ihr Mittagessen. Die Mittagsbetreuungskinder treffen sich vor dem Container und gehen dann mit ihren Betreuerinnen in die ihnen zugewiesenen Räume. Die abholenden Eltern melden sich bitte im Container.

Die Raumluftmessungen sind jetzt abgeschlossen, die Auswertung läuft. Die Reinigungsarbeiten sind im vollen Gange.

Wir informieren Sie sobald wir weitere Ergebnisse haben.

Ein schönes Wochenende

Die Schulleitung und der Elternbeirat

Elternbrief vom 29.04.2016

 

28.04.2016 - 20.00 Uhr

Liebe Eltern,
die Schulleitung, das Lehrerteam und der Elternbeirat bedanken sich herzlichst für Ihr Verständnis und Ihre tolle Unterstützung in unserer Ausnahmesituation.
Ab Donnerstagabend finden Luftmessungen statt und gleichzeitig wird eine Generalreinigung durchgeführt. Diese ist vorrausichtlich Sonntagabend beendet. Danach werden wieder Messungen durchgeführt. Am Dienstagabend hoffen wir Ergebnisse zubekommen.
Der Notfallplan für die nächste Woche wird von der Schulleitung, der Stadt Puchheim in Zusammenarbeit mit dem staatlichen Schulamt erarbeitet. Der Schulbetrieb ist ab Montag gewährleistet. Die Kinder haben alle bis auf weitere Informationen täglich von 8.00 Uhr bis 12.15 Uhr Unterricht. Danach gehen sie in die Mittagsbetreuung, in den Hort oder nach Hause.
Räume sind vorgesehen in der Schule SÜD, in der Gröbenbachschule in Gröbenzell, im Hort, im Container und evtl. im Gymnasium. Die Stadt stellt Busse zur Verfügung. Ein genauer Plan, welche Klassen wo beschult werden und wo der Treffpunkt am Morgen ist, wird noch erstellt und Ihnen bis spätestens Freitagabend sowohl auf der Homepage als auch durch Ihren Elternsprecher mitgeteilt.
Mit freundlichen Grüßen und einen schönen Abend
R. Frank-Amberger, Rektorin

 

28.04.2016 - nachmittags

Grundschule am Gernerplatz geschlossen

Wie berichtet, ist im Rahmen der Bauarbeiten zur Erweiterung der Grundschule am Gernerplatz an der Nordfassade des Gebäudes eine Asbestbelastung in einer 1 mm starken Trennschicht zwischen dem Fein- und dem Grobputz festgestellt worden; die belastete Schicht ist 0,1 mm stark. Dieses Ergebnis liegt uns seit Montagmorgen vor. Vermutlich handelt es sich um eine alte Farbschicht, die noch aus der Herstellungszeit Ender der 1960er Jahre stammt. Die Baustelle ist zum Gang und den Klassenzimmern hin mit einer Staubschutzwand abgetrennt. Von der Bauleitung haben wir  am Mittwoch erfahren, dass diese Staubschutzwand in den Osterferien geöffnet war, wohl um die Wege zu verkürzen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass bei den Arbeiten an der Fassade Asbest freigesetzt und auch in das Schulgebäude eingetragen wurde. Die Klassenzimmertüren waren während dieser Zeit geschlossen. Zum Ende der Osterferien wurde eine Reinigung durchgeführt.

Wir haben sofort nach Bekanntwerden dieses Verdachts im Einvernehmen mit Schule und staatlicher Schulaufsicht eine vorsorgliche Schließung des Gebäudes verfügt. Auch dank des Einsatzes des Elternbeirates konnten am Mittwochabend noch viele Eltern darüber informiert werden, dass am 28. und 29.04.2016 kein Unterricht stattfinden kann. Für Notfälle wurde eine Betreuung in den Räumen des Hortes bzw. der Mittagsbetreuung eingerichtet. Davon haben heute Morgen ca. 50 Kinder Gebrauch gemacht. 

Die eingeschalteten Sachverständigen haben es heute in einer ersten Stellungnahme als eher unwahrscheinlich bezeichnet, dass im Gebäude eine Belastung vorgefunden wird.  Am Nachmittag findet ein Ortstermin statt. Vorgesehen ist eine Beprobung, anschließend über das Wochenende eine Spezialreinigung und dann eine erneute (Freigabe-) Beprobung. Das Ergebnis der Beprobung soll Montag vorliegen, so dass voraussichtlich Dienstag der Schulbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Die Kosten für die Reinigung liegen ganz grob bei ca. 20.000 €.

Mittelschule, Turnhalle und Schwimmbad sind hiervon nach erster Einschätzung nicht betroffen. Sie werden aber vorsorglich beprobt.

Das Bauvorhaben wird  von einem Schadstoffgutachter begleitet. Den Baumaßnahmen waren umfängliche Schadstoffuntersuchungen am und im Gebäude vorausgegangen. Dabei werden alle schadstoffverdächtigen Gebäudebestandteile beprobt, wie etwa Dämmung Estrich, Kleber, Bodenbeläge, Fugen, Anstriche und Bitumenabdeckungen. Die nunmehr festgestellte Asbest-Kontamination kommt völlig überraschend. Der Putz der Nordfassade ist erst 2012 saniert worden. Auch damals war ein Schadstoffgutachter beteiligt.

 

 

28.04.2016 - 10.24 Uhr

Grundschule am Gernerplatz geschlossen

Im Rahmen der Bauarbeiten zur Erweiterung der Grundschule am Gernerplatz ist an der Nordfassade des Gebäudes eine Asbestbelastung in einer 1 mm starken Trennschicht zwischen dem Fein- und dem Grobputz festgestellt worden. Vermutlich handelt es sich um eine alte Farbschicht, die noch aus der Errichtungszeit stammt. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass bei den Außenarbeiten am Gebäude Asbest freigesetzt und evtl. auch in das Schulgebäude eingetragen wurde. Mittelschule, Turnhalle und Schwimmbad sind hiervon nach erster Einschätzung nicht betroffen.

Die Stadt hat sofort nach Bekanntwerden dieses Verdachts im Einvernehmen mit Schule und staatlicher Schulaufsicht eine vorsorgliche Schließung des Gebäudes verfügt. Auch dank des Einsatzes des Elternbeirates konnten am Mittwochabend noch viele Eltern darüber informiert werden, dass am 28. und 29.04.2016 kein Unterricht stattfinden kann. Für Notfälle wurde eine Betreuung in den Räumen des Hortes bzw. der Mittagsbetreuung eingerichtet. Davon haben am Donnerstagmorgen ca. 50 Kinder Gebrauch gemacht.  

Die Stadt wird jetzt einen Asbest-Sachverständigen beiziehen, um die notwendigen weiteren Schritte zu besprechen. Ziel ist es,  nach einer Spezialreinigung der Schulbetrieb in der nächsten Woche wieder aufnehmen zu können.

Das Bauvorhaben wird  von einem Schadstoffgutachter begleitet. Den Baumaßnahmen waren umfängliche Schadstoffuntersuchungen am und im Gebäude vorausgegangen. Dabei werden alle schadstoffverdächtigen Gebäudebestandteile beprobt, wie etwa Estrich, Kleber, Bodenbeläge, Fugen, Anstriche Bitumenabdeckungen etc. Die nunmehr festgestellte Asbest-Kontamination kommt völlig überraschend. Der Putz der Nordfassade ist erst 2012 saniert worden. Auch damals war ein Schadstoffgutachter beteiligt.

Erster Bürgermeister Norbert Seidl bittet alle Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern um Verständnis und dankt der Schulleitung, dem Lehrpersonal, dem Elternbeirat sowie dem Team von Hort und Mittagsbetreuungen für die Unterstützung.

 

 

27.04.2016


Präventive Maßnahmen aufgrund eines Asbest-Verdachts an der Grundschule
am Gernerplatz in Puchheim


Absprachen am Schulamt FFB zusammen mit der Elternbeiratsvorsitzenden Frau Josch, der
stellvertretenden Schulleiterin, Frau Woller, Herrn Winter von der Stadt Puchheim und Gabriele
Kraußer am 27. April 2016, 18.30 – 20 Uhr


1. Aufgrund des am heutigen, späten Nachmittag aufgekommenen Verdachts einer Asbest-Belastung im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen entfällt der Unterricht am 28.
und 29. April. In dieser Zeit werden weitere Messungen durchgeführt und die Gefährdungslage
beurteilt.


2. Schülerinnen und Schüler, die nicht bei ihren Eltern zu Hause bleiben können, kommen
zum Spielplatz an der Schule und werden an die Grundschule Puchheim-Süd begleitet
und dort betreut.


3. Hort-Kinder können an diesen beiden Tagen ab 8 Uhr betreut werden.


4. Über den Verteiler des Elternbeirats werden die Eltern voraussichtlich am Freitag über
den Stand der Messungen und weitere Maßnahmen informiert.


Mit den getroffenen Entscheidungen sollen jedwede Gefahrenmöglichkeiten ausgeschlossen
werden. Sie erfolgten in Absprache mit dem Bürgermeister der Stadt Puchheim, Herrn Norbert
Seidl, und der Schulleiterin der Grundschule am Gernerplatz, Frau Ruth Frank-Amberger. Die
Regierung von Oberbayern wird über die Maßnahmen informiert und in das weitere Prozedere
einbezogen.